Tabelle einiger Caesaren, zusammen mit ihren Regierungszeiten und den Umständen ihres Todes

  Der Titel "Caesar" wurde erstmals von Gaius Iulius Caesar, einem der bedeutendsten politischen und militärischen Führer des antiken Roms, angenommen. Caesar wurde im Jahr 49 v. Chr. zum Diktator auf Lebenszeit ernannt und spielte eine entscheidende Rolle bei der Transformation der römischen Republik in das Römische Kaiserreich.

Die Nachfolger von Caesar übernahmen den Titel aus verschiedenen Gründen, darunter die Betonung ihrer Verbindung zu Caesar und die Legitimität, die sie durch die Annahme seines Namens und Titels erlangten. Der Titel "Caesar" wurde schließlich zum Synonym für "Kaiser" und wurde von den späteren römischen Herrschern als Teil ihres offiziellen Titels verwendet.

Hier ist eine Tabelle der bedeutendsten Caesaren in chronologischer Reihenfolge, zusammen mit ihren Regierungszeiten, Geburtsdaten und den Umständen ihres Todes:

CaesarRegierungszeitGeburtsdatumTodesursache
Gaius Iulius Caesar49–44 v. Chr.12. Juli 100 v. Chr.Ermordet (Attentat)
Gaius Octavius (Augustus)27 v. Chr.–14 n. Chr.23. September 63 v. Chr.Natürliche Ursachen
Tiberius Caesar Augustus14–37 n. Chr.16. November 42 v. Chr.Ermordet (möglicherweise)
Gaius Caligula Caesar Augustus Germanicus37–41 n. Chr.31. August 12 n. Chr.Ermordet
Claudius Caesar Augustus Germanicus41–54 n. Chr.1. August 10 v. Chr.Möglicherweise vergiftet
Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus54–68 n. Chr.15. Dezember 37 n. Chr.Selbstmord (Suizid)

Es ist wichtig anzumerken, dass "Caesar" sowohl ein Titel als auch ein Nachname war. In dieser Liste sind nur die Kaiser aufgeführt, die den Titel "Caesar" als Teil ihres offiziellen Namens und Titels verwendeten. Andere Mitglieder der Julisch-Claudischen Dynastie könnten ebenfalls den Titel "Caesar" getragen haben, aber sie werden hier nicht aufgeführt, da sie nicht den Kaiserthron bestiegen haben.

Kommentare

Beliebte Posts

Milad und sein Ristorante "Mille Stelle": Eine italienische Oase in Karlsruhe

Ein Leckerbissen aus Neapel: Spaghetti Alfredo a la Giovanni Esposito

Pizza & Gusto in Karlsruhe: Wie ein kleiner Imbiss zu einem beliebten Treffpunkt für Pizza-Liebhaber wurde.

Alessandro Muccardo, ein Botschafter der italienischen dolce vita.

"Biljana und Giovanni - Die inspirierende Erfolgsgeschichte von zwei Vollblut-Gastronomen"

italien.fans Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *